Skip to content

Beim Einkauf – Augen auf!

15/10/2012

Heute war bei mir Einkaufstag. Gute Freunde pflegen mich einmal die Woche in einen nahe gelegenen Supermarkt und zwei-drei andere Läden mitzunehmen. Sie tun mir damit einen grossen Gefallen, denn so kann ich meine Besorgungen machen, ohne nachher Rückenschmerzen zu bekommen vom Schleppen.

Bei der heutigen Einkaufstour habe ich einige Beobachtungen gemacht, die ich zu Nutz und Frommen meiner Leser aufzeichnen will.
Wie bekannt, ist die MwSt bei uns am 1. September von 16 auf 17% erhöht worden. Der Festzeit wegen wollten manche Grossverteiler und Detailgeschäfte die Kunden nicht vergraulen und liessen die Preise vorläufig unverändert; ob sie das zusätzliche Prozent trotzdem an die Staatskasse ablieferten, weiss ich nicht. Aber jetzt sind wir „acherei haChagim“, und da wird bekanntlich alles anders. Bezahlte ich letzte Woche für Hüttenkäse 5.49, lege ich heute 5.54 hin, für einen Doppelliter Milch statt 10.90 jetzt 11.01, für ein Kilo Vollreis 8.07 statt 7.99, usw. Diese leichte Teuerung, finde ich, bringt etwas sehr Gutes mit sich. Ich hatte mich schon lange geärgert über die allgemein üblichen Rosstäuscher-Preise, 9.99, 99.90 etc., die in meiner Sicht eine Beleidigung der Kundschaft sind. Für wie dumm hält man uns eigentlich? Bei mir liessen sie jedenfalls immer Warnlämpchen aufleuchten – sieh dich vor, da will dich einer neppen. Die neuen Preise wirken viel … ehrlicher, solider.

Allerdings sollte man beim Einkauf trotzdem wach und aufmerksam sein. Noch vor dem Fest war bei „meinem“ Supermarkt plötzlich kein Speiseeis mehr vorrätig. Bei einem anderen Anbieter fand ich es, 22.99 stand auf dem Preisschildchen. Nicht wenig, bei „meinem“ Super war es für 19.99 zu haben. Aber aufs Fest hin … nun gut, eine kleine Verwöhnung , sich etwas gönnen …Wie ich aber zur Kasse kam, 23 Schekel bereit, sagte die Kassiererin: Noch 6.20 bitte. – Ma pitom? – Sie: Ja, die MwSt, wir konnten noch nicht alle Preise updaten. Ich rechne ihr vor, wieviel 1% von 23 Schekel ist, 23 Agorot nämlich. – Sie: 29.20. Die Gute kann nichts dafür, es geht nach dem Code auf dem Artikel. Ich gehe also mit dem Eis zum Kundendienst und bekomme dort die gleiche Auskunft, dazu „Dieses Eis ist Diätprodukt und kostet deshalb mehr als die andern“. Zur Sicherheit gehe ich zurück zur Tiefkühltruhe. Ich habe mich nicht getäuscht. Alle Sorten sind gleich angeschrieben. Zurück zum Kundendienst, harzige Diskussion. Hinter mir bildet sich eine Schlange von anderen Kunden, die zuhören. Ich zuletzt: „30% Aufschlag ist Raub, und dass ihr die Preise nicht korrekt anschreibt, ist ungesetzlich, da mache ich nicht mit“. Beifälliges Volksgemurmel, und ich rausche ohne Eis hinaus. – Übrigens kam ich doch noch zu Eis, denn es gibt noch einen dritten Grossanbieter, der verkaufte es für 24.23.

Warum ich das des Langen und Breiten erzähle? Der Vorfall hat mein Bewusstsein dafür geschärft, dass wir als Kunden alert sein müssen. Preisvergleiche zwischen Anbietern (und zwischen verschiedenen Marken) lohnen sich, Überprüfung der Kassenzettel ebenfalls, siehe
http://www.consumers.org.il/category/en-incosistent-pricing.
Überdies: Auch Verfalldaten bei abgepackten Lebensmitteln muss man vor dem Kauf kontrollieren; alte Ware wird nicht zurückgenommen. Wir sollten von der guten Aufklärungsarbeit der Organisationen zum Konsumentenschutz profitieren – hier in Israel zB bei der Website des Israel Consumer Council,
http://www.consumers.org.il/category/en-consumers

Wir müssen lernen, auf unseren Rechten zu bestehen, wir sollen unsere Erfahrungen mit andern teilen und bei offensichtlich unlauteren Praktiken den Konsumentenschutz aufmerksam machen. Es ist mühsam, ja, aber wenn wir´s nicht tun, dürfen wir uns nicht wundern, wenn Produzenten und Handel in uns Freiwild sehen. Wir sind ihnen gegenüber ohnehin im Nachteil.

Advertisements

From → Alltag

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: