Skip to content

Wir sind unterwegs – noch immer

20/07/2012

Wir sind unterwegs“ war das Thema des Headers in meinem alten Blog, da das Unterwegssein immer eine bestimmende Rolle spielte in Mordechais und meinem Leben. Unterwegs sein: immer bereit sein zum Aufbruch, bereit, Neues zu erfahren, zu erkunden, zu erleben – das lag in unser beider Art, das war auch förderlich, ja nötig, um unser Leben gut zu bestehen. Es lag auch in der Zeit, in die wir geboren wurden, einer Zeit der Umbrüche, der rasenden Veränderungen, einer Zeit, die unzählige Menschen aus ihren gewohnten Bahnen warf und sie zwang, im Unbekannten neue Lebensformen zu suchen und zu entwickeln.

Unterwegs sein ist auch heute noch ein Grundmotiv meines Lebens; deshalb habe ich diese humorvolle Installation, gesehen in der Nähe von Mitzpe Ramon an der antiken nabatäischen Handelsroute, zum vorläufigen Header meines neuen Blogs gewählt.

Mein früheres Blog hiess Wusisdus – jiddisch für „was ist das?“ – das sollte ausdrücken, wie ich Zeit meines Lebens Fragen stellte und in Frage stellte, bei allem, was ich erfuhr, erkundete, erlebte. Wusisdus frage ich noch immer, fast täglich. Aber inzwischen ist noch etwas dazu gekommen: Dusisdus, ein doppelsinniges Wort. Es kann bedeuten  „das ist´s, das wär´s denn“. So gesagt, mit einem Achselzucken, passt Dusisdus zu alten Menschen, die resignierend auf ihr Leben zurückblicken. Aber anders betont:  Dusisdus – „das ist´s!“ begrüsst es einen neu auftauchenden Gedanken, eine lang gesuchte Antwort auf ein Problem, eine Idee, die vorwärts bringt. Dieses Dusisdus weist in die Zukunft, passt zu jungen Menschen, oder besser gesagt zum jung Gebliebenen in jedem Menschen, was auch sein Jahrgang sei

Ich bin jetzt an einem Punkte meines Lebens, da ich wohl schon rückwärts blicke auf das Gewesene, Vergangene, aber immer noch auch vorwärts. Ich will noch eigene neue Erfahrungen sammeln und freue mich, wenn Jüngere mich an den Ihren teilhaben lassen. Ich verfolge mit grosser Teilnahme die Bemühungen von Wissenschaftern und Denkern, die uns neue Horizonte erschliessen und der Menschheit neue Möglichkeiten eröffnen, samt den damit verbundenen neuen Problemen und Gefahren, die Umdenken auf vielen Gebieten erfordern. Hie und da – nicht sehr oft, ich heisse ja nicht Lila – will ich über Erinnerungen und Ausblicke berichten und auch Momentaufnahmen aus dem Alltag in meiner Wahlheimat Israel „schiessen“ und sie kommentieren vulgo meinen Senf dazu geben.

Advertisements

From → bloggen, denk mal

6 Kommentare
  1. Das freut mich aber sehr!!! Meine allerbesten Wünsche. Ich bin schon neugierig auf Deine Sicht der Dinge.

  2. Willkommen »zurück«!! Das sind gute Neuigkeiten!

  3. noa50 permalink

    willkommen zurueck in der Bloggerwelt. Ich freue mich auf dich.
    Noa

  4. Freue mich wieder sehr auf das Mitlesen.
    Noga

  5. esther permalink

    Dank Lila hab ich dich gerade erst entdeckt und freue mich auf deinen blog!

  6. Guten morgen Veret. Ich bin glücklig wieder etwas zu hören aus Israël. Hoffentlich können wir via diesen weg unseren erfahrungen austauschen. Ich freue mich , Ich bin neugierig über die zukunft.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: